Was kann ich von einem guten Makler erwarten?

In erster Linie die richtige Einschätzung des Preises. Ein guter Makler kennt den Markt.
Nicht nur die Preise, die gefordert werden, sondern auch die, die erzielt werden.
Er hat beispielsweise Zugriff auf aktuelle Ergebnisse und Statistiken und zu Gutachterausschüssen.

Genauso wichtig ist aber auch die richtige Präsentation des Objektes, die sehr unterschiedlich sein kann.
So kann einerseits die äußerst diskrete Präsentation angebracht sein und andererseits die kräftige, plakative
Werbung. Eine sichere Einschätzung der Notwendigkeiten in Absprache mit dem Auftraggeber verbessern die Erfolgsaussichten erheblich. Jedes Objekt verlangt eine ganz individuelle Aufmachung und Darstellung.

Sicherlich gibt es bei guten Maklern auch für verschiedene Objekte vorgemerkte Kunden. Die Aussichten, dass ein Mieter, Käufer oder Pächter aus Karteien oder Dateien ermittelt werden sind eher gering.

Für jede Immobilie gibt es einen entsprechenden Käufer oder Mieter.
Diesen zu finden ist eine Angelegenheit, die neben Erfahrung, Kompetenz und Fachverstand zu allererst den ganz
persönlichen Einsatz des Maklers erfordert.





Soll ich einen Makler beauftragen?

Ja! Ihre Erfolgsaussichten verbessern sich deutlich mit der Einschaltung eines versierten Immobilienmaklers. Der Makler ist Fachmann und berät Sie rund um die Immobilie. Er kann Ihre Immobilie bewerten und Aufschluss über den Marktwert geben. Und das fachmännisch und objektiv. Er kann positive Aspekte Ihrer Immobilie eher erkennen und diese professionell darstellen.
Ein guter Makler sorgt für spezielle und aussagekräftige Werbung, die dem jeweiligen Objekt und den Zielen seines Auftraggebers gerecht wird.

Er erspart Ihnen jede Menge Zeit, Wege und Kosten.
Der Makler führt in Ihrem Sinne Gespräche mit Interessenten, Behörden, Banken, Notaren, ggf. Anwälten und und und...
Kurzum: Er nimmt Ihre Interessen wahr und vertritt von A-Z Ihre Belange.


 
 
Welchen Makler soll ich beauftragen?

Natürlich den, der in der abgesprochenen Zeit zu den vereinbarten Modalitäten Ihre Immobilie vermittelt.

Und wie finde ich diesen Makler?

Prüfen Sie Kriterien, wie z.B. Erfahrung, Fachwissen, Kompetenz und Auftreten. Letztlich ist die Wahl des richtigen Maklers auch eine Sache des persönlichen Vertrauens.
 
 
 Wofür bekommt Molter Immobilien eigentlich sein Geld?

Das Maklerhonorar ist eine reine Erfolgsprovision, deren Höhe sich direkt am Erfolg des Auftraggebers orientiert!

Die Maklertätigkeit ist also nicht nur eine wertvolle Dienstleistung, sondern eine Maßnahme, die Ihnen erhebliche Laufereien und Kosten erspart. Schließlich ist der Makler zu absoluter Objektivität verpflichtet und trägt das finanzielle Risiko bei einem erfolglosen Auftrag ganz allein.
 Warum soll ich einen Maklervertrag abschließen?

Von Ihrem Makler erwarten Sie, dass er sich voll und ganz mit Ihren Zielen identifiziert. Und dies mit Recht, denn nur dann kann er in angemessener Zeit und zu marktkonformen Bedingungen Ihre Immobilie vermitteln.

"Viele Köche verderben den Brei!"

Nirgendo sonst passt dieses Sprichwort besser, als bei der Vermittlung von Immobilien. Sind mehrere Makler mit der Vermittlung desselben Objektes beauftragt, so führt dies unweigerlich zur gegenseitigen Behinderung und letztlich zur Verunsicherung der Kaufinteressenten.

Mehrfach-Bewerbung und fehlende Diskretion bei der Bearbeitung führt zur Abwertung des Angebotes und die Vermittlung wird zum reinen Glücksspiel.

Ein guter Makler engagiert sich voll und ganz, aber nur auf der gesicherten Grundlage eines entsprechenden Maklerauftrages.